Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

N.I.S. – 2.0 | Netzwerk Marburg
Dieses Netzwerk ist Teil des Netzwerks zur beruflichen Integration von Studienabbrechenden in Hessen

Das „Netzwerk zur beruflichen Integration von Studienabbrechenden in Hessen“ (N.I.S. – 2.0) fördert die Etablierung von Info- und Beratungsangeboten an Hessens Hochschulstandorten. Hier werden die am Standort Marburg unterstützten Aktivitäten vorgestellt.

Serviceangebot

Im Marburger Beratungsnetzwerk für Studienzweifelnde haben sich Beratungsexpertinnen und -experten der Uni, des Studentenwerks, der Agentur für Arbeit, der zuständigen Kammern und der Kreishandwerkerschaften zusammengeschlossen.

Diese kennen sich und die Beratungsangebote der Netzwerkpartner untereinander und sind so in der Lage, Studierende mit Zweifeln am Studium je nach deren individueller Situation zielgerichtet weiter zu verweisen. Zudem können sich Studierende im Rahmen einer gemeinsamen Infoveranstaltung über die Unterstützungsmöglichkeiten der einzelnen Institutionen informieren und im Anschluss Erstberatungsgespräche führen. Im Rahmen einer wöchentlich stattfindenden kombinierten Studien- und Berufsberatung können Marburger Studierende beim Abwägen ihrer Optionen innerhalb eines Termins sowohl auf die Perspektiven der zentralen Studienberatung der Uni als auch des Hochschulteams der Agentur für Arbeit zurückgreifen. Einen ersten Überblick über die Ansprechpartner und Aktivitäten vor Ort finden Sie auf dieser Website.

Für wen?

Das Projekt richtet sich an Studierende aller Studiengänge, die grundsätzliche Zweifel an der Fortsetzung ihres Studiums haben.

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Ansprechpartner/-innen finden Sie auf der Projektwebsite.


35039 Marburg
Hessen

Zur Projekt-Website