Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

Logo N.I.S. – 2.0

N.I.S. – 2.0
Hessenweite Beratung für Studienzweifelnde

N.I.S. – 2.0 unterstützt Beratungsnetzwerke für Studienzweifelnde an allen hessischen Hochschulstandorten. So werden Angebote zum Thema Studienabbruch und zu Alternativen in der beruflichen Bildung standortübergreifend erprobt und weiterentwickelt.

Serviceangebot

An den hessischen Hochschulstandorten (Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Kassel, Marburg, Wiesbaden) bieten Beratungsexpertinnen und -experten von Hochschulen, Studentenwerken, Agenturen für Arbeit und Kammern Studienzweifelnden und -abbrechenden eine Vielzahl von Informations- und Beratungsleistungen an. Dazu gehören u. a. gemeinsame Informationsveranstaltungen, offene Netzwerksprechstunden, kombinierte Studien- und Berufsberatungen, Azubi-Speed-Datings speziell für Studienabbrechende, auf Neigungstests gestützte Perspektivberatungen sowie eine begleitete Vermittlung an interessierte Betriebe.

Das BWHW unterstützt die regionalen Netzwerkaktivitäten und fördert den landesweiten Austausch. Studienzweifelnde erhalten bei der Servicestelle N.I.S. – 2.0 (Netzwerk zur beruflichen Integration von Studienabbrechenden in Hessen) Informationen zu vorhandenen Angeboten. Bei Bedarf wird der Kontakt zu Beratungsstellen am jeweiligen Hochschulstandort hergestellt. Einen ersten Überblick über die Aktivitäten vor Ort bietet die Projektwebsite.

Zudem werden vom BWHW Workshops für Studierende angeboten, die den Wechsel in eine Berufsausbildung erwägen. In diesen wird die oftmals schwierige Entscheidungsfindung unterstützt. Dazu werden gemeinsam mit erfahrenen Trainern

  • die persönliche Situation analysiert
  • Optionen der beruflichen Bildung erarbeitet
  • ein individuelles Kompetenzprofil entwickelt
  • sowie ein Aktionsplan für die nächsten Schritte erstellt.

Im Fokus steht dabei immer auch der Rückgriff auf passgenaue weiterführende Angebote des hessenweiten Beratungsnetzwerks.

Für wen?

Das Projekt richtet sich an Studierende aller Studiengänge, bei denen sich grundsätzliche Zweifel an der Fortsetzung ihres Studiums aufgebaut haben.

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Harald Parzinski

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. (BWHW)
Parkstraße 17
61231 Bad Nauheim
Hessen

Telefon:
06032 / 86 95 87 12

E-Mail:
parzinski.harald@bwhw.de

Zur Projekt-Website

Zur Website der Institution

Finanzierung

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung