Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

Logo Berufliche Integration von Studienaussteigern (BIS)

Berufliche Integration von Studienaussteigern (BIS)

Das Beratungsangebot der Hochschule Kaiserslautern innerhalb des BMBF-geförderten Projektes „Förderung individueller Studienwege“ richtet sich an Studierende, die eine berufliche Alternative zum bisherigen Studium suchen.

Serviceangebot

Gemeinsam mit den Hochschulpartnern – Betriebe, Kammern und Agentur für Arbeit – werden Studienzweiflerinnen und -zweiflern individuell zugeschnittene Wege aufgezeigt, die zur beruflichen Karriere führen.

In den konkreten Krisensituationen suchen potentielle Studienaussteigerinnen und Studienaussteiger vor allem Unterstützung bei der Entscheidungsfindung durch das Aufzeigen von konkreten Alternativen. Die BIS-Beratung stellt hier ein breites Serviceangebot zur Verfügung, welches von der telefonischen Erstberatung über individuell vereinbarte Beratungstermine bis hin zu öffentlichen Sprechstunden, Unterstützung bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen und individuellen Coachings reicht. In den vertraulichen und unverbindlichen Beratungsgesprächen werden dabei die vorhandenen persönlichen Fertigkeiten analysiert, bislang erworbene Kompetenzen herausgearbeitet sowie Entscheidungshilfen und Informationen angeboten. So kann die Neuorientierung nach dem Studienausstieg als Chance zur Karriereplanung genutzt werden. Bei Bedarf vermittelt das Projektteam zielgerichtet an Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten.
Bei speziellen Fragen zur beruflichen Bildung (z.B. Möglichkeiten der Anerkennung von Studieninhalten in Ausbildung bzw. Beruf) werden grundlegende Aspekte thematisiert und bei Bedarf an die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner von Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und Agentur für Arbeit weitervermittelt. Die Verkürzung einer Ausbildung und der schnellere Weg zur Technikerin / zum Techniker oder zur Meisterin / zum Meister sind dabei mögliche Vorteile für die Aussteigenden.

Für wen?

Offenes Angebot für Studierende aller Fachbereiche der Hochschule Kaiserslautern (Angewandte Ingenieurwissenschaften, Angewandte Logistik und Polymerwissenschaften, Bauen und Gestalten, Betriebswirtschaft, Informatik und Mikrosystemtechnik), die über einen Alternativplan zum bisherigen Studium nachdenken oder aus verschiedenen Gründen nicht weiterstudieren können.

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Carsten Lonsdorfer

Hochschule Kaiserslautern
Amerikastraße 1
66482 Zweibrücken
Rheinland-Pfalz

Telefon:
0631 / 37 24 55 19

E-Mail:
carsten.lonsdorfer@hs-kl.de

Zur Projekt-Website

Finanzierung

Das Beratungsangebot für Studienzweiflerinnen und Studienzweifler ist ein Modul des BMBF-Projekts „FIS - Förderung individueller Studienwege“.