Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

Your turn

Das Projekt your turn berät Studienaussteigerinnen und Studienaussteigern zu Möglichkeiten, Informationen und Vermittlungsangebote zu erhalten um in verkürzter Zeit zu einem Berufsabschluss zu gelangen.

Serviceangebot

  • Telefonisches Gespräch zur Klärung des Anliegens
  • im Anschluss persönliches Gespräch
  • Beratung zu Ausbildungsmöglichkeiten, auch zu Bewerbungsverfahren und -unterlagen
  • Vermittlung in Ausbildungsberufe aus dem Industrie- und Handelsbereich

Für wen?

Das Projekt „your turn“ berät Studienerfahrene aller Studiengänge, die ein Interesse an einer dualen Ausbildung haben. Dabei vermittelt „your turn“ in alle IHK-Berufe. In jedem Berufsbild kann eine verkürzte Ausbildung auf Grundlage von Schulabschlüssen oder erworbenen fachlichen Abschlüssen/Kompetenzen, wie eine vorherige Ausbildung oder der Erwerb von Studienleistungen vereinbart werden.
So können beispielsweise Leistungen aus betriebswirtschaftlichen oder ähnlichen Studiengängen auf kaufmännische Berufsaususbildungen wie Immobilienkaufleute und Kaufleute im Groß- und Außenhandel angerechnet werden. Mehr Informationen stehen dazu hier zur Verfügung.

Branche

Das Projekt „your turn“ bietet eine branchenunabhängige Beratung an, um Kontakt zu ausbildungswilligen kleinen und mittleren Unternehmen in allen Berufsbildern herzustellen, für die die IHK zuständige Stelle ist.

Ausbildungsberufe

Alle IHK-Ausbildungsberufe

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Patrick Witten

„Ausbildungsvermittlung – Passgenaue Besetzung“ der IHK Berlin
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Berlin

Telefon:
030 / 31 51 05 23

E-Mail:
patrick.witten@berlin.ihk.de

Zur Projekt-Website

Zur Website der Institution

Facebook

Finanzierung

Dieses Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Europäischen Sozialfonds.