Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

Umsteigen statt Aussteigen

Angeboten wird eine neutrale, kostenfreie, vertrauliche Orientierungsberatung und Begleitung in der Umbruchsituation (u.a. Berufs-/Studienorientierung, Selbstpräsentation und Bewerbungscoaching).
 

Serviceangebot

Hierzu zählt insbesondere auch die Verweisberatung und Vermittlung von betrieblichen Ausbildungsplätzen in der Region Hannover sowie in den Landkreisen Hildesheim, Nienburg oder Schaumburg.

Beratung nach vorheriger Vereinbarung in Präsenz vor Ort | Telefonberatung | E-Mail-Beratung | Webkonferenz (cisco webex)

Ergänzendes Angebot: Gemeinsame offene Sprechstunde rotierend mit der Agentur für Arbeit Hannover und dem Jobcenter der Region Hannover jeweils donnerstags von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr (siehe unter Termine).

Für wen?

Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die an ihrem Studium zweifeln und sich einen Neustart insbesondere im Rahmen einer betrieblichen Ausbildung vorstellen können. Dieses ist unabhängig davon, an welcher Hochschule die Ratsuchenden immatrikuliert sind oder waren.

Branche

Vermittelt wird in alle Wirtschaftsbereiche wie Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung, in den Gesundheits- und Pflegesektor sowie in den öffentlichen Bereich.

Ausbildungsberufe

Die Beratung erfolgt für sämtliche Ausbildungsberufe.

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Marcus Voitel (Beratung), Bettina Ladwig (Projektleitung)

Vahrenwalder Straße 7
30165 Hannover
Telefon:
0511/616-21288 | 0511/616-23234

E-Mail:
umsteigen@region-hannover.de

Zur Projekt-Website

Finanzierung

„Umsteigen statt Aussteigen“ ist ein Projekt des Fachkräftebündnisses Leine-Weser und der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.