Persönliche Beratung vor Ort

Wie kann ich mit Studienzweifeln umgehen? Was kommt nach dem Studienabbruch? Bei diesen und anderen Fragen hilft Ihnen die fachkundige Beratung durch Expertinnen und Experten. Eine Auswahl an Unterstützungsangeboten finden Sie auf dieser Landkarte.

Logo Finish IT 3.0

Finish IT 3.0
Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher als Fachkräfte in der IT

Das Projekt „FINISH IT“ bietet Studienabbrechern individuelle Beratung, unterstützt sie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz in der IT-Branche, vermittelt an Unternehmen aus der Region Karlsruhe und hilft ihnen im Bewerbungsprozess.

Serviceangebot

  • Individuelle Beratung - telefonisch, per E-Mail, vor Ort nach Terminvereinbarung - im Hinblick auf Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der IT- Branche
  • Unterstützung im Bewerbungsprozess, z.B. Feedback zu Bewerbungsunterlagen, Tipps für Vorstellungsgespräche
  • Vermittlung in Ausbildungsbetriebe der regionalen IT-Branche
  • Informationsstände auf Ausbildungs- und Hochschulmessen
  • Hinweise auf weitere Beratungsangebote

Für wen?

Das Projekt richtet sich an Studienabbrecherinnen und Studienabbrecher aus MINT-Studiengängen, BWL, Medienstudiengängen und Geisteswissenschaften.

Branche

IT-Branche

Ausbildungsberufe

  • Fachinformatiker/-in
  • Mathematisch-technische/r Softwareentwickler/-in
  • Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufleute
  • Informatikkaufleute
  • Kaufleute für Büromanagement
  • Kaufleute für Marketingkommunikation
  • Kaufleute für Dialogmarketing
  • Mediengestalter/-in

Kontakt

Ansprechpartner/-in:
Dr. Michaela Maier

CyberForum e.V.
Haid-und-Neu-Str.18
76131 Karlsruhe
Baden-Württemberg

Telefon:
0721 / 60 28 97 17

E-Mail:
maier@cyberforum.de

Zur Projekt-Website

Zur Website der Institution

Facebook
Twitter

Finanzierung

Das Projekt wird im Rahmen des Ausbildungsstrukturprogramms JOBSTARTER plus aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds gefördert. Es ist ein Anschlussvorhaben aus der ersten Förderrunde JOBSTARTER plus.